Professionalisierung und Performancesteigerung im indirekten Einkauf

Kerkhoff Negotiate & Contract hebt die Einkaufsoptimierung auf ein höheres Level – erfrischend anders starten  Kundenprojekte mit standardisierten und verbesserten Einkaufskonditionen.

Das heißt für unsere Kunden: Von Beginn der Zusammenarbeit an profitieren Sie ergebniswirksam von optimierten Konditionen und Standardverträgen. Sich selbst und Ihren Mitarbeitern ersparen Sie einen erheblichen Recherche, Ausschreibungs- und Verhandlungsaufwand und können sicher sein, dass Sie auf marktgerechte Einkaufspreise zurückgreifen, die permanent durch Einkaufsexperten überwacht werden.

Bündelungseffekte und Servicelevels werden nutzbar, die ein Unternehmen allein im indirekten Einkauf nicht realisieren kann.

Stellen Sie uns auf die Probe und lassen Sie uns Ihre und unsere Preise für beispielhafte indirekte Bedarfe in einem persönlichen, vorbereiteten Termin nebeneinander legen. Nehmen Sie uns beim Wort – für Sie unverbindlich und für uns eine gute Möglichkeit Sie zu überzeugen.

Mit der indexbasierten Kosten-Simulation erstellen wir Ihnen realistische Budgetplanungen, die den Nutzen unmittelbar ins nächste Geschäftsjahr fortschreiben lassen und als verlässliche Planungszahlen für Controlling und Unternehmensleitung bereitstehen. Wir selbst nutzen Predicitve Data, um die Bedarfe unserer Kunden und das gebündelte Marktvolumen optimal zu verhandeln. Künftig auch Ihr Volumen?

Wenn Sie jetzt in sich hineinhören und Gedanken aufkommen, wie „wir haben keine Transparenz über indirekte Bedarfe“ oder „unser Volumen ist sicherlich zu gering“, dann sollten wir unbedingt ins Gespräch kommen.

Denn: In jedem dritten deutschen Unternehmen übernimmt die Fachabteilung den indirekten Einkauf. Fachkompetenz in den Kernaufgaben ersetzt jedoch nicht die Fachkompetenz eines professionellen Einkaufs. Attraktive Einsparpotentiale bleiben auf der Strecke.

Der indirekte Einkauf macht in produzierenden Unternehmen nicht selten mehr als 20 Prozent der Gesamtkosten aus. In Dienstleistungsunternehmen oder im öffentlichen Sektor liegt dieser Wert zumeist noch höher. Eine Kostensenkung um 10 Prozent bedeutet eine durchschnittliche Gewinnsteigerung von circa 1,3 Prozent. Für eine solche Steigerung des Gewinns müsste der Umsatz um 10 Prozent gesteigert werden! 

Professionalisierung und Performancesteigerung im indirekten Einkauf steht für eine innovative, gesamtheitliche und langfristige Optimierung.

Impressum & Datenschutz – Kerkhoff Indirect Procurement GmbH – +49 211 6218061-0 – Elisabethstr. 5 – 40217 Düsseldorf